Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Aktuelles

Bert-Brecht-Gymnasium Dortmund Sieger beim SSD-Tag 2019

Beim Wettbewerb der Schulsanitäter*innen, zu dem das Jugendrotkreuz (JRK) Westfalen-Lippe am Samstag, 16. März 2019 nach Nottuln im Münsterland eingeladen hatte, erreichte die Schulsanitätsdienstgruppe des Bert-Brecht-Gymnasium den ersten Platz. Den zweiten Platz belegten die Schulsanitäter*innen des Hannah-Arendt-Gymnasium, über den dritten Platz freute sich die Schulsanitätsdienstgruppe des Gymnasiums der Stadt Meschede.

 Teilgenommen hatten 140 Schüler*innen in 21 Schulsanitätsdienstgruppen aus Arnsberg, Beckum, Beverungen, Broich, Coesfeld, Delbrück, Dortmund, Gescher, Hamm, Herford, Hille, Ibbenbüren, Iserlohn, Lengerich, Lippstadt, Meschede, Münster, Rhede, Schwerte und Wattenscheid. Von der Förderschule bis zum Berufskolleg waren alle weiterführenden Schulformen beim Wettbewerb vertreten.

Unter dem diesjährigen Wettbewerbsmotto „Professor Dunants Zeitreisekonferenz“ reisten die jungen Schulsanitäter*innen im Alter von 12 bis 25 Jahren durch die Zeit – von der Antike, über die Industrialisierung bis zurück in die Gegenwart.

Fünf der zehn zu lösenden Aufgaben deckten das Thema Erste Hilfe ab. So mussten die jungen Schulsanitäter*innen beispielsweise die in Panik geratenen Passagiere an Bord der Titanic beruhigen oder Flüchtende an der innerdeutschen Grenze versorgen. In einer anderen Aufgabe wurden sie in die Zeit des Ersten Weltkrieges versetzt, um sich dort mit einem Sanitätskoffer aus dem Jahre 1904 vertraut zu machen.

Neben den Aufgaben zur Ersten Hilfe wurden Geschicklichkeit, Sensibilität und Teamgeist in den Bereichen Rotkreuz-Wissen, musisch-kulturell, Sport & Spiel, Soziales und Sexualpädagogik gefordert. Die gestellten Aufgaben forderten die SSDler*innen deutlich heraus und ließen gleichzeitig Raum für Spaß und Kreativität.

Passend zum Thema „Zeitreise“ war auch die Rotkreuzgeschichtliche Sammlung mit einer Ausstellung vor Ort.

Vor der ersehnten Siegerehrung um 17 Uhr hat sich die Impro-Theatergruppe Ratzfatz aus Münster in die Rolle der SSD’ler*innen versetzt und vor dem Behandeln eines imaginären Patienten eine spannende Diskussion um die Behandlung geliefert. Erpressen ließen sie sich dabei auch nicht durch den starken Blutverlust des Verletzten.

Etwa 431 Schulsanitätsdienste betreut das Rote Kreuz in Westfalen-Lippe. Schulsanitäter*innen stehen ihren Mitschüler*innen nach Unfällen oder Erkrankungen zur Seite. Engagierte, vom Roten Kreuz ausgebildete Kooperationslehrer*innen trainieren und begleiten die Schulsanitäter*innen.

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen sponserte den Wettbewerb, nicht zuletzt als Präventionsmaßnahme.

Alle Platzierungen

1. Bert-Brecht-Gymnasium Dortmund 
2. Hannah-Arendt-Gymnasium Lenderich 
3. Gymnasium der Stadt Meschede 
4. Theodor-Heuss-Realschule Coesfeld 
5. Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg 
6. Tremoniaschule Dortmund 
7. Städt. Gymnasium Beverungen 
8. Sophie-Scholl-Gesamtschule Hamm 
9. Immanuel-Kant-Gymnasium Dortmund 
10. Verbundschule Hille 
11. Realschule im Kreuzviertel Münster 
12. Städt. Ruhrtal-Gymnasium Schwerte 
13. Gesamtschule Delbrück 
14. Albertus-Magnus-Gymnasium Beckum 
15. Berufskolleg Teckl. Land in Ibbenbüren 
16. Gesamtschule Friedenstal St. Herford 
17. ev. Gymnasium Lippstadt 
18. Gesamtschule Rhede 
19. Graf-Bernhard-RS Lippstadt 
20. Gesamtschule Gescher 
21. Märkische Schule Wattenscheid

zum Anfang

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir verwenden diese Informationen, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und anzupassen, sowie für Analysen und Messungen über Ihre Besuche auf unserer Website. Weitere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Website sowie der hiermit zusammenhängenden Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Erfahren Sie mehr

OK