Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Jugendverband / Aktiv im JRK

Youth on the Run

Nur was du erlebst, kannst du verstehen!

Youth on the Run ist ein Live-Action Rollenspiel welches das JRK gemeinsam mit den DRK-Gemeinschaften umsetzt. Die Teilnehmenden nehmen für 24 Stunden die Rolle somalischer Flüchtender ein.

Innerhalb von 24h machst du Erfahrungen, die echten Fluchterlebnissen nachempfunden sind. Wie gehst du mit der Unsicherheit um, oder damit, nicht zu wissen, wie lange du irgendwo bleiben kannst? Welche Entscheidungen triffst du - und helfen sie später auch dabei, Asyl in Deutschland zu bekommen? Was ist dir wichtig und schützenswert? Wann fühlst du dich sicher? Wie fühlt es sich an, ständig auf Fremde angewiesen zu sein und nicht zu wissen, was als nächstes passiert?

Youth on the Run kann und will ein Denkanstoß zur Beschäftigung mit Flucht, Fluchtursachen und Asyl sein. Und der Spaß kommt trotz des ernsten Themas nicht zu kurz.

Ziele von Youth on the Run

Ziel des Rollenspiels Ziel ist es, durch gezielte Information, Selbsterfahrung und -Reflektion die Empathie und das Verständnis Jugendlicher für die Situation von Menschen anderer Herkunft zu fördern, und somit Rassismus und Vorurteilen entgegenzuwirken. Die Jugendlichen sollen aus den Erfahrungen lernen, die Informationen und Meinungen kritisch zu hinterfragen, denen sie täglich in den Medien begegnen.

Die internationale Youth on the Run-Community

Video: (c) Matteo di Dio de la Casa.

Youth on the Run entstand vor über 25 Jahren in Dänemark. Seitdem wird es in vielen hauptsächlich europäischen Ländern durch das Rote Kreuz umgesetzt. Die Ausbildungen für Teamer*innen (auch Instruktor*innen genannt) finden unter dänischer Anleitung und oft mit internationalen Teilnehmenden statt. Dadurch festigt sich auch ein Netzwerk, dass sich gegenseitig bei Bedarf (z.B. mit Material, Ideen und Teamer*innen) unterstützen kann. Unsere Instruktor*innen waren so schon in Irland, Österreich und Dänemark an Runs beteiligt.

Im November 2017 waren wir in Halle (Saale) zu Gast, um Teamer*innen zu schulen. Mit dabei waren neben uns auch Instruktor*innen und Teilnehmende aus Belgien, Irland, Italien, Österreich sowie vom gastgebenen Landesverband Sachsen-Anhalt. Dabei entstand das Video von der Ausbildungswoche, das zeigt, wie viel Spaß und Austausch Youth on the Run den Teamer*innen ermöglicht.  

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK