Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Jugendverband / Aktiv im JRK

Erste Hilfe mit jungen Geflüchteten

Das Projekt

Etwas für sich und andere tun – Erste Hilfe lernen

Das Projekt „Erste Hilfe mit jungen Geflüchteten" wird auch 2018 weiter fortgesetzt – und sucht Teilnehmende!

In Westfalen-Lippe sind derzeit viele (minderjährige) Geflüchtete in den einzelnen Kommunen untergebracht. Der Aufenthalt in Deutschland ist für sie in den langen Phasen des Wartens und der Ungewissheit vor allem von Stress und Unsicherheit geprägt. Jugendlichen Geflüchteten im Alter ab 14 Jahren möchte das Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe in dieser Zeit Beschäftigung, Orientierung und Perspektive bieten.

Seit April 2016 unterstützen wir junge Geflüchtete dabei, etwas für sich und die eigene – auch berufliche – Entwicklung zu tun und ermutigen sie somit das Ruder wieder selbst in die Hand zu nehmen. Das JRK möchte jungen Geflüchteten die Möglichkeit geben, sich einfach und unkompliziert weiterzubilden und so z.B. für Ausbildungsberufe und den Führerschein zu qualifizieren.Und was läge da für das Rote Kreuz näher, als Erste Hilfe-Kurse für diese Zielgruppe anzubieten?

Im Kurs werden die jungen Geflüchteten von Ehrenamtlichen des JRK unterstützt – und knüpfen so, ganz nebenbei, auch Kontakte zum Jugendverband. Auch im Anschluss an die Kurse sind die Jugendlichen herzlich eingeladen, das DRK und seinen Jugendverband kennenzulernen und die vielfältigen Möglichkeiten und Angebote des Ehrenamtes für sich auszuprobieren – denn Vielfalt ist unsere Stärke!

Im Jahr 2017 haben wir bereits rund 800 junge Geflüchtete in Erster Hilfe ausgebildet und mit dem JRK und DRK bekannt gemacht.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK